Oranisatorisches

Ihre Verordnung

Sollten Sie eine Einzelbehandlung haben, so fragen Sie bitte nach einer Doppelverordnung. Diese umfasst zwei Behandlungseinheiten und bietet mehr Zeit für eine tiefere Auseinandersetzung mit Ihrer individuellen Problematik.

Grundlage für ein sinnvolles Beckenbodentraining ist das Wissen um die anatomischen und physiologischen Zusammenhänge. Da der Beckenboden eine sehr wichtige Struktur für die Kontinenz, aber auch für unseren Rücken ist, braucht es zum Nachspüren und Verstehen dieser Strukturen anfangs Ruhe und mehr Zeit. Daher ist ein Rezept mit einer Doppelverordnung medizinisch sinnvoll.

Hier erfahren Sie mehr zu dem Thema Doppelbehandlungen!

Welche Kleidung sollten Sie zur Beckenboden-Behandlung anziehen?

Keine Angst! Auch wenn es um den Beckenboden geht, müssen Sie sich nicht vollkommen entkleiden. Eine locker sitzende Hose wie etwa eine Jogginghose oder eine Leggings sind gut geeignet. Eine Jeans hingegen ist eher hinderlich, da der Stoff meistens sehr dick ist. Ein differenziertes Spüren ist dann schwierig.

Die Hose sollte locker sitzen, da gerade beim Beckenbodentraining das Becken mitbewegt wird. Und die Hose sollte diese Bewegungen mitmachen.

Die Übungen werden auf einem großen Ball im Sitzen, auf dem Boden und auf allen Vieren bzw. in Rücken- und Bauchlage durchgeführt.